Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2253) Sicherungsposten tödlich verletzt

Nürnberg (ots) - Ein 33-Jähriger ist am späten Nachmittag des 06.12.2011 im Gleisbereich der Bahnlinie Nürnberg-Bamberg (A 73 zwischen Nürnberg-West und Nürnberg-Fürth) von einem Regionalexpress erfasst und tödlich verletzt worden.

Die Ermittlungen des Fachkommissariats der Nürnberger Kriminalpolizei ergaben, dass der Mann im Gleisbereich Nürnberg-Fürth als Sicherungsposten eingesetzt war. Gegen 17.20 Uhr lief er an der Bahnlinie entlang des Kabelkanals zu seinem Firmenfahrzeug. Offensichtlich aus Unachtsamkeit kam er dabei zu nahe in den Gleisbereich. Der Regionalexpress 58226, der von Nürnberg in Richtung Würzburg fuhr, erfasste den Mann von hinten, eventuell auch in Folge der Sogwirkung, so dass dieser dabei tödlich verletzt wurde.

Während der kriminalpolizeilichen Maßnahmen war der Streckenabschnitt zwischen Nürnberg und Fürth von ca. 17.20 Uhr bis etwa 18.00 Uhr gesperrt. Von den ca. 200 Reisenden im Regionalexpress wurde trotz der eingeleiteten Schnellbremsung des Zuges keiner verletzt.

Ein Kriseninterventionsteam kümmerte sich um die Angehörigen des 33-Jährigen, der aus dem Landkreis Nürnberger Land stammt.

Peter Schnellinger/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: