Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2165) Fußgänger bei Verkehrsunfall getötet

Erlangen (ots) - Heute Vormittag (24.11.2011) ereignete sich im Erlanger Stadtgebiet ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 90-jähriger Mann erlitt tödliche Verletzungen.

Kurz vor 11.30 Uhr befuhr ein 39-Jähriger mit seinem Gespann die Möhrendorfer Straße in nördliche Richtung. Verkehrsbedingt musste er an der Fußgängerampel auf Höhe des Edeka-Marktes stehen bleiben. Gerade als der Lkw-Fahrer anfuhr, wechselte vor dem Laster ein Fußgänger die Straßenseite. Er wurde vom Fahrzeug erfasst und schwer verletzt.

Noch an der Unfallstelle wurden durch die eintreffenden Rettungskräfte Wiederbelebungsmaßnahmen durchgeführt. Allerdings verstarb das 90-jährige Unfallopfer noch an der Unfallstelle.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde ein Sachverständiger zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen und das Gespann sichergestellt. Beamte der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt nahmen den Verkehrsunfall auf und sperrten die Örtlichkeit bis zum Abschluss der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen ab. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: