Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2134) Drei Tatverdächtige nach Pkw-Aufbrüchen festgenommen - Haftbefehle erlassen

Nürnberg (ots) - Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte gelang es am Freitagabend (18.11.2011) drei Männer festzunehmen. Sie stehen in dringendem Verdacht in den Stadtteilen Gibitzenhof und Steinbühl mindestens ein Dutzend Fahrzeuge aufgebrochen zu haben.

Gegen 21:30 Uhr beobachteten die Polizisten in der Ajtoschstraße (Steinbühl) drei Personen, die sich an einem Pkw auffällig verhielten und in Richtung Pillenreuther Straße weggingen. Bei einer Nachschau am Fahrzeug mussten die Zivilkräfte feststellen, dass eine Seitenscheibe eingeschlagen war. Daraufhin wurden die drei tatverdächtigen Südeuropäer im Alter zwischen 19 und 21 Jahren festgenommen.

Bei einer Tatortüberprüfung wurde ein weiteres beschädigtes Fahrzeug gefunden und in der Folge noch mindesten zehn aufgebrochene Pkw zur Anzeige gebracht.

Es wurden u. a. in der Schloßäcker-/Gugel-/Okenstraße sowie in der Karl-/Linné- und Herschelstraße aufgebrochene Fahrzeuge festgestellt. Bei den beschädigten Wagen handelte es sich zu einem überwiegendem Teil um Mercedes der A-Klasse.

Die Beschuldigten zeigten sich teilweise geständig. Neben einem nur geringen Entwendungsschaden entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Gegen die drei jungen Männer wird wegen des Verdachts des schweren Diebstahls ermittelt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde das Trio dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt. Dieser erließ Haftbefehl. /Simone Wiesenberg

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: