Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2070) Tatverdächtiger nach Sexualdelikt in Fürth festgenommen

Fürth (ots) - Wie mit Meldung 2054 vom 07.11.2011 berichtet, kam es am 05.11.2011 im Stadtgebiet Fürth zu einem Sexualdelikt, dem ein junges Mädchen zum Opfer gefallen war. Die Kripo Fürth hat nun einen dringend tatverdächtigen Heranwachsenden festgenommen.

Die junge Frau war am Samstagmorgen (05.11.2011) gegen 06:30 Uhr in der U-Bahn Richtung "Fürth-Hardhöhe" unterwegs. Ihrer Erinnerung nach stieg an der Haltestelle "Fürth-Stadthalle" ein unbekannter Mann ein, der sie wenig später bedrängte und unsittlich berührte. Das Mädchen konnte sich zunächst in Sicherheit bringen.

Als sie an der Endhaltestelle "Hardhöhe" ausstieg und zur Bushaltestelle der Linie 171 ging, verfolgte sie der Unbekannte. Dort kam es erneut zu massiven sexuellen Handlungen, die erst ihr Ende fanden, als sich ein Pkw der Bushaltestelle näherte. Daraufhin flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.

Das Mädchen blieb körperlich zwar unverletzt, leidet aber an den Folgen des Übergriffes.

Nachdem Kriminalbeamte Aufzeichnungen der Videoüberwachungsanlage der U-Bahn ausgewertet hatten und ein polizeiinterner Hinweis gegeben wurde, standen die Personalien des Tatverdächtigen fest.

Heute Morgen nahmen ihn Beamte der Fürther Polizei im Stadtgebiet Fürth fest. Er machte ausführliche Angaben zum Sachverhalt, insbesondere legte er ein Geständnis ab.

Wegen des Verdachts der sexuellen Nötigung wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Bert Rauenbusch/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: