Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2059) Massiv Widerstand geleistet - zwei Beamte verletzt

Fürth (ots) - Ein Heranwachsender (19) hat sich am 07.11.2011 in der Fürther Nordstadt derart massiv gebärdet, dass er zwei Polizeibeamte verletzt hat, so dass diese bis auf Weiteres dienstunfähig sind.

Die beiden Beamten des Einsatzzuges waren gegen 13.30 Uhr in die Riemenschneiderstraße beordert worden, weil der 19-Jährige dort in der Wohnung randalierte und seine Mutter bedrohte. Als er in Unterbindungsgewahrsam genommen werden sollte, reagierte er äußerst aggressiv, ging auf die beiden Polizisten los und versuchte auch einem Beamten die Dienstwaffe zu entreißen. Schließlich gelang es jedoch, ihn zu Boden zu bringen und ihm Handfesseln anzulegen. Dabei gebärdete er sich jedoch derart massiv, so dass die beiden Polizeibeamten verletzt wurden und bis auf Weiteres dienstunfähig sind.

Gegen den 19-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Er blieb zunächst in Gewahrsam bei der Polizeiinspektion Fürth. Weil er zurzeit keinen festen Wohnsitz mehr hat, stellte die zuständige Staatsanwaltschaft gegen ihn Haftantrag. Der 19-Jährige wird dem Haftrichter vorgeführt.

Peter Schnellinger/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: