Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1964) Wohnhauseinbrecher festgenommen

Neustadt a. d. Aisch (ots) - Wie in den vergangenen Tagen und Wochen mehrfach berichtet, brachen bislang Unbekannte in zahlreiche Wohnhäuser Westmittelfrankens ein. Nun konnten insgesamt vier Tatverdächtige festgenommen werden.

Am gestrigen Montagmittag (24.10.2011) in der Zeit zwischen 12:00 Uhr und 13:30 Uhr brachen erneut bis dahin Unbekannte in ein Wohnhaus im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim ein. Ziel war dieses mal ein Anwesen im Baudenbacher Ortsteil Hambühl. Dort war die Kellertüre aufgebrochen und anschließend die Räumlichkeiten durchsucht worden. Die Beute bestand neben einer geringen Summe an Bargeld auch aus einigen Wertgegenständen.

Bei dem gestrigen Einbruch wurden aber gleich zwei Mitbürger auf die Tatverdächtigen aufmerksam. So sah ein aufmerksamer Nachbar während des Tatzeitraumes drei männliche Personen aus dem Tatortanwesen kommen.

Einem in Hambühl unterwegs gewesenen Lkw-Fahrer fiel ein Pkw mit ausländischem Kennzeichen auf, in dem ein Mann saß. Der aufmerksame Berufskraftfahrer prägte sich das Kennzeichen ein und teilte es später als wichtigen Hinweis der Polizei mit.

Die Kriminalpolizeiinspektion Ansbach konnte so eine großangelegte Sofortfahndung nach dem verdächtigen Pkw auslösen.

Nur wenige Stunden später viel daraufhin einer Streifenbesatzung der Mannheimer Polizei dieser Pkw mit ausländischer Zulassung auf. Bei einer Kontrolle des Fahrzeugs stellten die Beamten aus Baden-Württemberg fest, dass der Pkw von Ermittlern aus der Markgrafenstadt zur Fahndung ausgeschrieben war. Sie nahmen daraufhin alle vier Insassen an Ort und Stelle fest. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden sie eindeutig zuortbares Diebesgut aus dem kürzlich begangenen Einbruchsdiebstahl im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim.

Die Staatsanwaltschaft Fürth stellte bereits Haftantrag gegen die Vier im Alter zwischen 25 und 33 Jahren. Der zuständige Ermittlungsrichter am Amtsgerichts Fürth entscheidet im Laufe des heutigen Tages über den Erlass eines Haftbefehls.

Dieser Entscheid wird den vier ungarischen Staatsbürgern dann vom zuständigen Ermittlungsrichter in Mannheim bekannt gegeben werden.

Derzeit laufen die Ermittlungen im Fachkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Ansbach auf Hochtouren. Unter anderem wird zur Stunde bereits geprüft, ob auch die zahlreichen anderen Fälle von Tages-/Dämmerungswohnungseinbrüchen in Westmittelfranken auf das Konto der vier jungen Männer gehen. Die Ermittlungen dauern an.

Robert Schmitt/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: