Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1947) Folgenschwerer Verkehrsunfall - zwei Personen getötet, vier weitere Unallbeteiligte schwer verletzt

Heilsbronn (ots) - Heute morgen (22.10.2011) kam es auf der Staatsstraße 2410 zwischen Bonnhof und Heilsbronn (Landkreis Ansbach) zu einem schweren Verkehrsunfall. Beamte der Polizeiinspektion Heilsbronn haben die Ermittlungen aufgenommen.

Nach ersten Feststellungen des durch die Staatsanwaltschaft Ansbach hinzugezogenen Unfallsachverständigen konnte der Unfall wie folgt rekonstruiert werden. Kurz vor 08:30 Uhr befuhr ein Mann (20 Jahre) und eine Frau (18 Jahre) in einem Sprinter die Straße aus Heilsbronn kommend in Fahrtrichtung Bonnhof. Nur wenige hundert Meter vor dem Ortseingang kam ihnen ein roter Pkw entgegen. Aus noch ungeklärter Ursache geriet der Fahrer mit seinem Skoda auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Sprinter frontal zusammen.

Im Skoda befanden sich vier Personen. Der 46-jährige Fahrer und eine 44-jährige Mitfahrerin im Fonds verstarben noch an der Unfallstelle. Der 23-jährige Beifahrer und eine weitere 27-jährige Frau auf der Rücksitzbank sowie die beiden Unfallbeteiligten aus dem Sprinter mussten mit lebensgefährlichen Verletzungen in nahe gelegene Kliniken gebracht werden. Hierzu wurden zwei Rettungshubschrauber, fünf Rettungswägen, das SEG Heilsbronn und drei Notärzte eingesetzt. Außerdem befand sich auch der Einsatzleiter Rettungsdienst und eine Seelsorger vor Ort.

Die freiwillige Feuerwehr Heilsbronn unterstützte bei den Rettungs- und Bergungsarbeiten an der Unfallörtlichkeit. Die Wehrleute der freiwilligen Wehren Weiterndorf und Bonnhof sorgten für eine Absperrung und Ableitung des Verkehrs. Die Staatsstraße musste für mehrere Sunden gesperrt werden. Nach ersten Schätzungen beziffert sich der Sachschaden auf eine Höhe von ca. 35000 Euro. /Simone Wiesenberg

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: