Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1946) Mehrere Rauschgiftaufgriffe im Stadtgebiet

Nürnberg (ots) - Die Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte konnte in der vergangenen Woche mehrere Personen nach Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz festnehmen.

Am vergangenen Donnerstag (13.10.2011) ergaben sich Hinweise auf eine Rauschgift-Beschaffungsfahrt. Am späten Abend wurde der Tatverdächtige, ein 25-jähriger arbeitsloser Mann einer Kontrolle im Osten der Stadt unterzogen. Dabei fanden die Beamten ca. 15 Gramm Heroin auf. Der Beschuldigte wurde festgenommen und wegen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln zur Anzeige gebracht.

Nur zwei Tage später, am 15.10.2011, gelang die Festnahme von sechs weiteren Beschuldigten. Bei einer Personenkontrolle von drei Jugendlichen (ein 15-Jähriger aus Nürnberg und zwei 16-Jährige aus dem Landkreis Nürnberger-Land) im Bahnhofsbereich konnte jeweils eine geringe Menge Rauschgift (Haschisch) aufgefunden und sichergestellt werden. Die weiteren Ermittlungen führten zu einem 21-jährigen Zwischenlieferanten, in dessen Wohnung weitere geringe Mengen Haschisch aufgefunden werden konnten.

Im Zuge der weiteren Ermittlungsarbeit ergaben sich noch am gleichen Tag Hinweise auf einen weiteren Lieferanten. Nach einer richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung konnten in der Nürnberger Wohnung zwei Männer im Alter von 20 und 22 Jahren angetroffen werden. Die Wohnungseingangstüre musste zuvor gewaltsam geöffnet werden. Im Innenraum entdeckten die Beamten eine professionell eingerichtete Cannabisplantage mit mehr als 20 Pflanzen.

Gestern (20.10.2011) wurden gegen 01:15 Uhr zwei in Nürnberg wohnhafte Männer (21 und 25 Jahre) in Nürnberg Gostenhof einer Personenkontrolle unterzogen. Während bei dem 21-Jährigen eine geringe Menge Marihuana aufgefunden wurde, fanden die Beamten bei dem 25-jährigen Mann bei seiner körperlichen Durchsuchung auf der Dienststelle in dessen Unterhose eine Auswahl unterschiedlicher Betäubungsmittel vor: So fanden sich darin mehrere Portionen von Marihuana, Amphetamin und Kokain. In der Wohnung des Beschuldigten konnten weiteres Rauschgift und Portionierungstütchen aufgefunden werden. Die Ermittlungen in Zusammenarbeit mit den Rauschgiftfahndern der Nürnberger Kriminalpolizei dauern an.

Michael Sporrer/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: