Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1939) Ermittlungen gegen vermeintlichen Drogenhändler

Nürnberg (ots) - Gegen einen bereits seit August dieses Jahres in Haft einsitzenden 24-jährigen Mann aus Hessen ermitteln die Drogenfahnder der Nürnberger Kriminalpolizei. Der Beschuldigte soll etliche Kilogramm Drogen verkauft haben.

Durch umfangreiche Ermittlungen stießen die Beamten des Fachkommissariats im Sommer dieses Jahres auf den Tatverdächtigen. Dabei gewannen die Ermittler die Erkenntnis, dass der Beschuldigte im Zeitraum vom März 2009 bis in den Sommer dieses Jahres (2011) insgesamt mindestens 25 Kilogramm Haschisch an Abnehmer in Nürnberg verkauft haben soll. Entsprechende Umfeldermittlungen erhärteten den Tatverdacht gegen ihn.

Im August 2011 wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft richterliche Durchsuchungsbeschlüsse erlassen und wenig später vollzogen. Dabei fand man in der Wohnung des 24-Jährigen zahlreiches Beweismaterial und weitere Drogen.

Der Beschuldigte räumte die Tatvorwürfe größtenteils ein. Er wurde u.a. wegen Handels mit Drogen in nicht geringen Mengen angezeigt.

Bert Rauenbusch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: