Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1848) Polizeibeamter bei Festnahme verletzt

Fürth (ots) - Am späten Abend des 08.10.2011 kam es in der Fürther Innenstadt nach einer körperlichen Auseinandersetzung zu einem Übergriff eines jungen Mannes auf einen Polizeibeamten.

Gegen 23.30 Uhr waren mehrere Personen im Bereich des Kirchweihgeländes in der Fürther Innenstadt aus bislang ungeklärter Ursache in Streit geraten. Die verbalen Auseinandersetzungen gipfelten in eine tätliche Auseinandersetzung, in deren Folge ein 19-jähriger Tatverdächtiger durch Polizeibeamte der Polizeiinspektion Fürth festgenommen wurde.

Nachdem dem Heranwachsenden bereits Handfesseln angelegt wurden, versetzte der Beschuldigte einem 46-jährigen Beamten der Fürther Polizei einen gezielten Kopfstoß, so dass dieser einen Nasenbeinbruch erlitt und sich zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus begeben musste. Der Beamte ist bis auf Weiteres nicht dienstfähig.

Der 19-Jährige, der bei der Tatausführung mit mehr als 2 Promille alkoholisiert war, wurde auf der Fürther Dienststelle ausgenüchtert. Während der gesamten Sachbehandlung beleidigte er die eingesetzten Beamten.

Der junge Mann muss sich nun wegen Körperverletzung, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung verantworten.

Michael Sporrer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: