Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (10) Großfeuer auf Bauernhof verursachte 500.000 Mark Schaden

Ansbach (ots) - Ein Großfeuer hat am Mittwochmittag, 15.11.2000, in Mittelsteinach auf einem Bauernhof (Gemeinde Münchsteinach, Kreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) einen Schaden von einer halben Million Mark verursacht. Der Hofbesitzer und Leiter des Betriebes musste mit einer schweren Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Ursache für das Feuer ist noch ungeklärt. Von der Kriminalpolizei wird ein Defekt im elektrischen Leitungsbereich nicht ausgeschlossen. Nach bisherigen Erkenntnissen kamen in den Flammen etwa 15 Mutterschweine sowie eine größere Anzahl von Ferkeln um. In letzter Sekunde konnten dagegen die in den Stallungen untergebrachten Rinder gerettet werden Zur Bekämpfung des Großbrandes waren zahlreiche Feuerwehrkräfte eingesetzt. Den Einsatzkräften gelang es, eine Brandausdehnung auf benachbarte Gebäude zu verhindern, die Stallscheune selbst wurde aber ein Opfer der Flammen. Auch die eingelagerten Erntevorräte sowie Maschinen und Gerätschaften verbrannten. Bei der Feuerbekämpfung zog sich der 35-jährige Betriebsleiter eine schwere Rauchvergiftung zu. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann in eine Ulmer Spezialklinik. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Ansbach - Pressestelle Telefon: 0981-9094-213 Fax: 0981-9094-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: