Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (9) Verkehrsunfall

      Erlangen (ots) - Heute Vormittag, 08.11.2000, ereignete
sich in Weiher ein Verkehrsunfall, wobei eine Autofahrerin
schwere Verletzungen erlitt.
    Gegen 07.30 Uhr befuhr eine 73-jährige Frau aus dem
Landkreis Forchheim die Rosenbacher Straße in Richtung Weiher.
Als sie in die Staatsstraße nach Uttenreuth einbog, kam es zum
Zusammenstoß mit einem Linienbus, der von Dormitz in Richtung
Erlangen fuhr. Durch die heftige Kollision wurde die Seniorin in
ihrem Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit
werden.
    Wegen der erheblichen Verletzungen, die sie dabei erlitten
hatte, musste sie in die Klinik nach Erlangen eingeliefert
werden.

    Als die Polizei an der Unfallstelle eintraf, hatte der 50-jährige Omnibusfahrer die Tachoscheibe aus dem Fahrtenschreiber genommen und versteckt. Erst nachdem er von der Polizei mit Nachdruck aufgefordert wurde, sie auszuhändigen, übergab er sie den Beamten.     Wie sich herausstellte, war der Mann mit seinem Omnibus schneller gefahren als innerhalb geschlossener Ortschaften erlaubt ist. Außerdem hatte er vor Antritt der Fahrt Alkohol getrunken, weswegen eine Blutentnahme angeordnet wurde. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtsachschaden wurde auf ca. 15.000 DM geschätzt. Wegen dieses Unfalles musste die Staatsstraße für etwa eine Stunde gesperrt werden, worauf es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen kam.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Erlangen -  Pressestelle
Telefon: 09131-760-214
Fax:        09131-760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: