Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (4) Lkw-Unfall auf der Bundesautobahn 9

      Schwabach (ots) - Am Donnerstag, 2. November 2000, gegen
03.10 Uhr, kam es auf der Bundesautobahn 9 in Höhe der
Rastanlage Greding, Landkreis Roth, Fahrtrichtung München, zu
einem Verkehrsunfall zwischen zwei Lkw, bei dem eine Person
schwer und zwei leicht verletzt wurden und ein Sachschaden in
Höhe von 500.000 DM entstand.

    Ein 37-jähriger polnischer in Schweden wohnhafter Lkw-Fahrer fuhr mit seinem mit Roheisen beladenen Sattelzug von der Beschleunigungsspur der Rastanlage Greding-West, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten, auf die Autobahn ein. Einem auf der rechten Fahrspur fahrenden 44-jährigen Lkw-Fahrer aus Aschaffenburg gelang es nicht mehr rechtzeitig abzubremsen bzw. auszuweichen. Er fuhr auf den Sattelzug auf.

    Während der 37-jährige Lkw-Fahrer und sein 36-jähriger Beifahrer leicht verletzt wurden, wurde der 44-Jährige in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde er in die Universitätsklinik nach Regensburg geflogen. Lebensgefahr besteht mittlerweile nicht mehr.     Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger zur Unfallaufnahme hinzugezogen.

    Während der Unfallaufnahme und der Bergung der beiden Fahrzeuge mussten die Beschleunigungsspur und die rechte Fahrspur, teilweise auch die mittlere Fahrspur, gesperrt werden. Es kam zu kilometerlangen Staus. Die Bergungsarbeiten waren gegen 09.00 Uhr beendet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: