Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (7) Unfallgeschehen auf der A 6

      Ansbach (ots) - Vier verletzte Menschen und einen
Sachschaden von 50.000 Mark forderten am Sonntagnachmittag zwei
Unfälle auf den beiden Autobahnbereichen im Raum Schnelldorf.

    Einen Moment nicht aufgepasst, so die Aussage einer 60-jährigen Autofahrerin aus dem Frankfurter Großraum, und es war passiert. Die Rentnerin geriet mit ihrem Wagen in Fahrtrichtung Nürnberg ins Schleudern und touchierte bei hohem Tempo mehrmals die Leitplanken. Anschließend überschlug sich der Pkw und landete auf der Überholspur auf dem Dach. Die Frau und ihr mitfahrender Ehemann hatten großes Glück. Mit leichten Blessuren konnten sie ihr stark demoliertes Fahrzeug verlassen. Das Ehepaar wurde vorsorglich ins Rothenburger Krankenhaus gebracht.

    Glück im Unglück hatte auch ein Pkw-Lenker aus Norddeutschland auf der A 7 in Fahrtrichtung Würzburg. Weil bei hoher Geschwindigkeit plötzlich an einem Hinterreifen der Luftdruck nachließ, kam der 34-Jährige ins Schleudern. Der Angestellte konnte seinen Wagen nicht mehr abfangen und fuhr gegen die Mittelschutzplanke. Während der Wagenlenker mit dem Schrecken davonkam, erlitten seine Ehefrau und eines der beiden mitfahrenden Kleinkinder leichte Verletzungen. Mit dem Rettungsdienst wurden die Verletzten ebenfalls ins Krankenhaus nach Rothenburg ob der Tauber eingeliefert.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: