Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (6) Reisende Rauschgifthändler bzw. Konsumenten

      Erlangen (ots) - Am 28.09.2000 war Beamten der Erlanger
Fahndungskontrollgruppe auf der Autobahn A 3 ein ungarischer Pkw
aufgefallen, den sie kurz vor der Anschlussstelle Erlangen-West
anhielten.
    Bei der anschließenden Kontrolle fanden die Beamten im
Rucksack eines 25-jährigen Studenten aus Budapest drei
verschweißte Beutel Marihuana sowie eine geringe Menge
Haschisch. Der junge Mann gestand ein, dass er das Haschisch und
die 1,5 Kilo Marihuana in Holland erworben hat. Angeblich sei er
als Kurier angeworben worden und sollte gegen Entgelt das
Rauschgift nach Ungarn transportieren. Der junge Mann wurde
daraufhin festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Sein
Begleiter, ein 28-jähriger Australier, konnte die Reise
fortsetzen.

    In den gestrigen Nachmittagsstunden wurden von Zivilbeamten der Verkehrspolizei erneut zwei junge Männer kontrolliert, die mit Rauschgift zu tun hatten.     Während bei einem 23-jährigen Tramper aus Hamburg an der Rastanlage Aurach-Süd eine Rauschgiftpfeife, ein Joint und geringe Mengen Marihuana sichergestellt wurden, hatte ein 24-jähriger Kroate sechs Gramm Haschisch sowie Cannabissamen einstecken.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Erlangen -  Pressestelle
Telefon: 09131-760-214
Fax:        09131-760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: