Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2490) Betrunken mit Pkw gegen Hauswand geprallt

    Fürth (ots) - Mit weit über einem Promille fuhr heute Morgen (29.12.2009) in Fürth ein 22-jähriger Allgäuer mit seinem Pkw gleich gegen mehrere Hindernisse. Sachschaden in Höhe von ca. 17.000,-- Euro war die Folge.

    Nach bisherigem Kenntnisstand kam der 22-Jährige mit seinem Mercedes gegen 04:30 Uhr erstens wegen überhöhter Geschwindigkeit und zweitens wegen seines alkoholisierten Zustandes am Königsplatz von der Fahrbahn ab. Dabei prallte er zunächst gegen zwei Betonpfeiler, von denen einer gegen die Mauer des Wirtschaftsrathauses flog. Auch der Mercedes landete dort.

    Ein Bruchstück eines Betonpfeilers schleuderte gegen einen geparkten Pkw, der vor einer naheliegenden Gaststätte abgestellt war. Er wurde erheblich beschädigt.

    Nach der Kollision stieg der Fahrer aus und flüchtete zu Fuß. Er wurde allerdings von einem aufmerksamen Zeugen beobachtet, der sofort die Polizei verständigte. In der Gustavstraße wurde der Flüchtende festgenommen.

    Ein durchgeführter Alkoholtest zeigte einen Wert von nahezu 1,5 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Möglicherweise führte der Beschuldigte den Pkw, ohne im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein. Diesbezüglich dauern die Ermittlungen noch an.

    Wegen Straßenverkehrsgefährdung, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Trunkenheit im Verkehr sowie mehrerer verkehrsrechtlicher Verstöße wird der 22-Jährige nun angezeigt. Durch die Kollisionen wurde niemand verletzt.

    Bert Rauenbusch/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: