Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2427) Zeugenaufruf nach Handyraub

    Nürnberg (ots) - Eine 17-jährige Schülerin wurde heute Morgen in der Nürnberger U-Bahn Opfer eines noch unbekannten Räubers. Der Mann raubte des Mädchens Mobiltelefon.

    Nach Angaben der Geschädigten bestieg sie gegen 08:30 Uhr im U-Bahnhof "Ziegelstein" einen Zug und fuhr stadteinwärts. Neben sie setzte sich der Unbekannte, der bereits am Bahnsteig neben ihr gestanden hatte.

    Bei der Einfahrt in den Bahnhof "Herrnhütte" - die Geschädigte telefonierte gerade - griff der Mann plötzlich nach dem Handy. Ihm gelang es nach einer kurzen Rangelei und einem heftigen Stoß gegen die Schulter der Jugendlichen, dieses zu entreißen und anschließend aus der U-Bahn zu flüchten. Das Mädchen erlitt leichte Blessuren.

    Zum Zeitpunkt der Tat hielten sich mehrere Fahrgäste in dem betreffenden U-Bahnwaggon auf. Möglicherweise brachten sie die Rangelei in einen anderen Zusammenhang und hatten deshalb ihre Aufmerksamkeit herabgesetzt.

    Diese Fahrgäste sowie weitere mögliche Zeugen der Tat werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0911) 2112 - 33 33 in Verbindung zu setzen.

    Beschreibung des Räubers:

    Ca. 20 Jahre alt, 170 - 180 cm groß und schlank. Bekleidet mit blauer Jeans, schwarz-weißem Kapuzenshirt und schwarzen Schuhen mit roten Einfärbungen an der Seite. Möglicherweise handelte es sich um einen Osteuropäer. Die Kapuze hatte der Mann ständig über dem Kopf. Er sprach mit tieferer Stimme ohne hörbaren Dialekt.

    Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: