Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2348) Lügengeschichte erfunden um Taxilohn zu "prellen"

    Nürnberg (ots) - Mit ihrer Festnahme endete die Flucht einer 25-jährigen Betrunkenen, die heute Morgen (04.12.2009) einen Nürnberger Taxifahrer um dessen Lohn bringen wollte. Dabei zeigte die Frau Erfindungsgeist.

    Kurz vor 03:00 Uhr stieg die junge Dame am Hallertor in Nürnberg in die Droschke ein und ließ sich in die Sulzbacher Straße fahren. Dem 39-jährigen Fahrer log sie vor, die Rechnung erst nach Abhebung von Bargeld bezahlen zu können. Nach Ankunft verließ sie den Wagen und täuschte zunächst die Abhebung vor. Anschließend betrat sie eine nahegelegene Gaststätte und erzählte den anwesenden Gästen, sie würde von einem Unbekannten verfolgt werden.

    Als dann wenige Minuten später tatsächlich der geprellte Taxifahrer kam, wurde er von einigen Personen aufgehalten. Die 25-Jährige flüchtete zwischenzeitlich. Letztlich überzeugte der Betrogene die Gäste von der wahren Geschichte, um danach die Verfolgung der Frau wieder aufzunehmen.

    In einem nahegelegenen Anwesen erkannte er sie beim Betreten des Aufzuges. Er konnte zwar seinen Fuß in die Tür zu stellen, jedoch nicht verhindern, dass ihm die Flüchtende mehrfach ins Gesicht und gegen die Beine schlug. Danach fuhr sie mit dem Lift nach oben.

    Als die verständigte Streife der PI Nürnberg-Ost eintraf, gelang es sehr schnell, die Wohnung der Beschuldigten zu ermitteln. Doch erst nach mehrmaligem Rufen und finaler Androhung des unmittelbaren Zwanges öffnete die Frau.

    Sie hatte, wie ein Alkoholtest ergab, einen Wert von mehr als 1,7 Promille im Blut. Zum Sachverhalt selbst machte sie zunächst keine Angaben. Sie wurde festgenommen und dem Fachkommissariat der Kripo Nürnberg überstellt. Dort wurde ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischer Erpressung eingeleitet.

    Der Fahrpreis für die Strecke zwischen Hallertor und Sulzbacherstraße betrug 7 Euro. Der Taxifahrer wurde leicht verletzt.

    Bert Rauenbusch /mh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: