Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2209) Trio griff gefährlich in den Straßenverkehr ein

    Nürnberg (ots) - Drei junge Männer im Alter von 16 und 18 Jahren wurden heute Nacht (13.11.2009) festgenommen, nachdem sie mehrere Verkehrszeichen und einen Fahnenmasten auf Fahrbahnen im Nürnberger Norden gelegt hatten. Dabei wäre es fast zu einem Verkehrsunfall gekommen.

    Auffällig wurden die Beschuldigten einer Zivilstreife der Nürnberger Polizei gegen 01:15 Uhr. Sie nahmen in der Forchheimer Straße insgesamt fünf Baustellenverkehrszeichen aus der Halterung und legten sie quer über die Fahrbahn. Anschließend verschwand das Trio kurzzeitig im Dunkeln.

    Als eine weitere Streife in der Parlerstraße die Fahndung aufnehmen wollte, kam es fast zu einem Verkehrsunfall. Die Beschuldigten hatten einen Fahnenmasten aus einem Vorgarten gestohlen und quer über die unbeleuchtete Fahrbahn gelegt. Nur durch eine Vollbremsung gelang es, eine Kollision zu vermeiden.

    Im Zuge der weiteren Fahndung konnte zunächst ein Beschuldigter festgenommen werden. Nicht lange danach wurden auch seine Komplizen ermittelt. Auch hier klickten die Handschellen.

    Reumütig und geständig gaben sie den Sachverhalt zu Protokoll. Danach brachten sie sowohl Verkehrszeichen als auch Fahnenmasten wieder an die ursprünglichen Standorte zurück. Sachschaden entstand nach bisheriger Einschätzung nicht.

    Gegen die Herrschaften wurden Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr eingeleitet.

    Bert Rauenbusch /mh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: