Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: Tragisches Ende einer Urlaubsfahrt

    Nürnberg (ots) -

Ein Toter und vier Schwerverletzte sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles in der Nacht von Freitag auf Samstag auf der BAB A 9 Nürnberg-München zwischen den Anschlusstellen Hilpoltstein und Greding. Eine schwedische Familie war auf der Fahrt in den Urlaub, als der 39jährige Familienvater gegen 4.35 Uhr mit seinem Kleinbus Mitsubishi Space Wagon vermutlich aus Übermüdung nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Bus fuhr zunächst ca. 150 m auf der angrenzenden, leicht nach außen abfallen- den Böschung, sprang schließlich über einen Hohl- weg und krachte in eine weitere Böschung. Dabei fing das Fahrzeug sofort Feuer. Drei der Insassen konnten sich selbst befreien, zwei weitere wurden durch helfende Verkehrsteilnehmer aus dem bren- nenden Fahrzeug gerettet. Während der Fahrer, seine gleichaltrige Ehefrau, der 16jährige Sohn und die 15jährige Tochter mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäu- ser eingeliefert wurden, kam für den 7jährigen Sohn trotz sofortiger Wiederbelebungsversuche eines Rettungssanitäters jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Der Gesamtschaden be- trägt ca. 27.000.- DM. Die rechte Fahrspur war an die 3 Stunden gesperrt, wodurch es zeitweise zu Stauungen kam.   

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-211-2350
Fax:        0911-211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: