Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2102) Palettenweise "Mehl" gestohlen

    Nürnberg (ots) - Ein 36-Jähriger steht in dringendem Tatverdacht, in den letzten Wochen aus Supermärkten im Nürnberger Stadtgebiet zahlreiche Diebstähle begangen zu haben. Dabei nutzte er Mehlpaletten zur Durchführung seiner Taten.

    Einem aufmerksamen Angestellten des Supermarktes fiel auf, dass sich die Bestände von Mehl und Wodka seit 15.10.2009 unterschiedlich entwickelt hatten. Während man mehr Mehl hatte, als verkauft wurde, war es beim Wodka genau umgekehrt. Der Ladendetektiv wurde eingeschaltet.

    Gestern Abend (29.10.2009) sprach der Angestellte den 36-Jährigen nach Verlassen des Marktes an und bat ihn, seine gekauften Mehlpaletten genauer betrachten zu dürfen. Nicht schlecht staunte der Detektiv, als er zwischen den Mehltüten versteckt mehrere Flaschen Wodka entdeckte. Dazu hatte der Beschuldigte einige Tüten "ausgebaut".

    Zwischenzeitlich ermittelnde Polizeibeamte der PI Nürnberg-West gehen nun davon aus, dass der Beschuldigte noch weitere Diebstähle nach gleichem Muster begangen hat. Der entstandene Schaden beläuft sich derzeit auf knapp 400,-- Euro.

    Wegen Diebstahls wurde der Beschuldigte angezeigt, legte aber trotz eindeutiger Sachlage kein Geständnis ab. Die Ermittlungen dauern an.

    Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: