Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1917) 85-Jährige bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

    Feucht (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am frühen Nachmittag des 03.10.2009 auf der BAB 9 erlitt eine 85-jährige Beifahrerin eines Pkw lebensgefährliche Verletzungen. Der 86-jährige Fahrer erlitt einen Schock.

    Gegen 14.15 Uhr befuhr der 86-jährige Mann aus Unterfranken zusammen mit seiner 85-jährigen Ehefrau mit seinem Pkw VW Golf die A9 in Fahrtrichtung Berlin. Zwischen den Anschlussstellen Allersberg und Feucht befuhr er die mittlere der drei Fahrspuren und verlor aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug.

    Er geriet dabei zunächst auf die rechte Fahrspur und rammte dabei einen neben ihm fahrenden Pkw VW Jetta. Der Pkw des 44-jährigen Fahrzeugführers kam daraufhin ins Schleudern  und kam auf dem Grünstreifen zum Stehen.

    Der Pkw des Rentners geriet nun ebenfalls ins Schleudern und prallte zunächst in das Heck eines vorausfahrenden Sattelzuges. Hierbei zog sich die Beifahrerin lebensgefährliche Verletzungen zu . Das Fahrzeug kam schließlich abseits der Fahrbahn in einem Waldstück neben der Autobahn zum Stehen. Der Unfallverursacher erlitt einen Schock.

    Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter mit der Klärung des Unfallherganges beauftragt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 25.000 Euro.

    Die BAB 9 musste während der Rettungsarbeiten und bei der Landung des Rettungshubschraubers zum Teil komplett gesperrt werden. Im Rückstau ereigneten sich in der Folge mehrere Auffahrunfälle.

    Michael Sporrer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: