Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1900) Alkoholabgabe an Jugendliche kann teuer werden

    Fürth (ots) - Zwei Heranwachsende, die im Stadtgebiet Fürth ihren jugendlichen Freunden alkoholische Getränke besorgt und an diese weitergegeben haben, bekamen jetzt vom Rechtsamt der Stadt Fürth die Quittung. Ihnen wurden Bußgeldbescheide in Höhe von mehreren hundert Euro zugestellt. Die Fürther Polizei weist im Zusammenhang mit der am Wochenende beginnenden Michaelis-Kirchweih auf die Verordnung der Stadt Fürth hin.

    Mitte Juni 2009 hatte in Fürth ein 19-Jähriger seinem 17-jährigen Freund eine Flasche Wodka gekauft und zum Trinken weitergegeben. Dabei war das Duo von einer Polizeistreife kontrolliert worden. Wenige Tage später kontrollierte eine Streife der Fürther Polizei einen 18-Jährigen. Dieser hatte einem 16-Jährigen eine Flasche Caipirinha zur Verfügung gestellt. In beiden Fällen wurden gegen die Heranwachsenden Anzeigen wegen eines Verstoßes nach dem Jugendschutzgesetz erstattet. Beide erhielten jetzt die Quittung. Sie bekamen vom Rechtsamt der Stadt Fürth jeweils einen Bußgeldbescheid in Höhe von 400 Euro zugestellt.

    Die Fürther Polizei nimmt die beiden Fälle zum Anlass und appelliert an die Einsicht, keinesfalls alkoholische Getränke an Jugendliche und Minderjährige weiterzugeben.

    Zudem wird in diesem Zusammenhang auf den Beginn der Fürther Michaelis-Kirchweih und die damit verbundene Stadtverordnung über das Verbot des Mitbringens von alkoholischen Getränken hingewiesen. Hier ist es Festbesuchern eindeutig untersagt, im Umkreis von ca. 300 Metern um das Veranstaltungsgelände alkoholische Getränke aller Art mitzubringen. Die Fürther Polizei wird in diesem Zusammenhang ein verstärktes Augenmerk darauf richten.

    Peter Schnellinger/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: