Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1641) Angetrunkener Kraftfahrer leistete erheblichen Widerstand

    Fürth (ots) - Ein 27-jähriger Pkw-Fahrer hat am 22.08.2009 einer Streife der Fürther Polizei nach einer Trunkenheitsfahrt erheblichen Widerstand geleistet.

    Kurz vor 18.00 Uhr war es in der Würzburger Straße in Burgfarrnbach zu einem Auffahrunfall gekommen. Der Fahrer eines Audi hatte verkehrsbedingt an einer Verkehrsampel angehalten, als der 27-jährige Fahrer eines VW Passat nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte und auf den Audi auffuhr. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Die beiden Fahrzeuginsassen des Audi mussten sich vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Fürth verbringen lassen.

    Bei der Überprüfung des 27-jährigen VW-Fahrers stellte die Streife fest, dass dieser erheblich unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Alkotest ergab einen Wert von mehr als 3 Promille. Daraufhin wurde dem 27-Jährigen die Festnahme erklärt. Als er zur Dienststelle zur Blutentnahme verbracht werden sollte, widersetzte er sich und leistete erheblichen Widerstand. Zudem verletzte er einen Polizeibeamten mit einem Kopfstoß. Erst durch Anlegen von Handfesseln gelang es, den 27-Jährigen zur Raison zu bringen und in der Dienststelle die Blutentnahme von einem Arzt durchführen zu lassen. Dabei beleidigte er die Einsatzkräfte mit unflätigen Kraftausdrücken.

    Gegen den 27-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und sein polnischer Führerschein sichergestellt. Er verblieb bis zu seiner Ausnüchterung in der Haftzelle.

    Peter Schnellinger/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: