Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1570) Schüler wurde von Schülern erpresst

    Nürnberg (ots) - Über einen längeren Zeitraum hinweg wurde ein heute 15-Jähriger von gleichaltrigen Mitschülern aus einer Schule in Nürnberg-Langwasser um Bargeld erpresst. Erst jetzt wurde der Fall der Nürnberger Kriminalpolizei bekannt.

    Nach aktuellem Ermittlungsstand sollen drei gleichaltrige Schüler von dem Erpressten über vier Jahre lang immer wieder Kleinbeträge gefordert haben. Anfang Juli dieses Jahres lauerte dann das Trio dem Schüler erneut auf und stellte wiederum Forderungen. Bis zu seiner Wohnungstür verfolgten ihn die drei 15-Jährigen und drohten mit Schlägen, falls er kein Geld "herausrücke". Dabei wurde er immer wieder geschubst.

    Letztlich vertraute sich der junge Mann seiner Mutter an, die umgehend Anzeige erstattete. Die Kriminalpolizei Nürnberg wurde eingeschaltet, die Jugendlichen festgenommen und verhört. Dabei gaben sie den Sachverhalt im Großen und Ganzen zu.

    Die jetzt Strafmündigen werden wegen räuberischer Erpressung zur Anzeige gebracht. Die Ermittlungen der Kripo Nürnberg dauern noch an.

    Bert Rauenbusch/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: