Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Schlägerei in Reisebus

Fürth (ots) - Am 28.05.00, gegen 01.15 Uhr, endete die mehrfach ausgesprochene Aufforderung eines Busfahrers an seine Fahrgäste, das Rauchen im Bus einzustellen, in einer Massenschlägerei. Auf einer Hochzeitsfeier im Lkrs. Ansbach hatten die Businsassen dem Alkohol teilweise heftig zugesprochen und befanden sich in Hochstimmung. Bei der Rückfahrt im vollbesetzten Reisebus kippte jedoch die Stimmung. Der Alkohol enthemmte auf der Rückfahrt einige Insassen, die meinten, das Rauchverbot mißachten zu können. Der Busfahrer bat daraufhin seinen Bruder und zwei Freunde, seiner Aufforderung Nachdruck zu verleihen. Es kam, wie es kommen mußte. Im alkoholisierten Zustand werden bisweilen die Worte knapp und man ist eher bereit, als Argumentationshilfe das ganze mit Taten zu unterstreichen. Die Raucher wollten ihr vermeintliches Recht auf die Zigarette mit Gewalt durchsetzen. Der Busfahrer wußte sich schließlich nicht mehr anders zu helfen und fuhr auf der B 14 auf freier Strecke rechts ran. Anschließend rief er über Notruf die Polizei, um die Schlägerei zu beenden. Bis zum Eintreffen der ersten Streife hatte sich das Geschehen nach draußen verlagert. Die Reisegruppe beschimpfte sich untereinander und schlug teilweise aufeinander ein. Zwischenzeitlich waren noch drei weitere Streifen aus den Nachbarinspektionen eingetroffen. Wegen der extrem aufgeheizten Stimmung wurden noch weitere Streifen angefordert. Insgesamt 13 Streifenbesatzungen und ein Hundeführer verhinderten schließlich Schlimmeres. Der Busfahrer benannte die Rädelsführer und Schläger der Raucher, die daraufhin festgenommen wurden. Einer der Festzunehmenden war auch durch die Polizeiuniform nicht eines besseren zu belehren, sondern schlug auf den Beamten ein. Aber auch diesem wurde in den Streifenwagen geholfen. Bilanz der Hochzeitsfeier : Mehrere Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Blutentnahmen und natürlich die daraus resultierenden Kosten. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Fürth - Einsatzzentrale Telefon: 0911-75905-240 Fax: 0911-75905-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: