Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Diebstahl und Urkundenfälschung durch polnische Staatsbürger

      Schwabach (ots) - Bereits am Freitag, 12.05.2000, gegen
23.00 Uhr, wurde im Rahmen einer Großkontrolle auf der
Bundesautobahn 9 in Höhe des Parkplatzes Wolfshöhe ein rosa Pkw
Fiat mit deutscher Zulassung kontrolliert. Bei den Insassen
handelte es sich um polnische Staatsbürger im Alter von 18 und
21 Jahren.

    Im Kofferraum des Pkws führten sie mehrere Plastiktüten mit. Diese waren gefüllt mit Parfüm, Sportbekleidung, Rasierklingen, Spirituosen, elektrischen Geräten und Kleidungsstücken im Gesamtwert von ca. 13.000 DM. Die beiden gaben an, diese Sachen für ca. ein Viertel des Gesamtwertes in einer deutschen Großstadt käuflich erworben zu haben.

    Es besteht der dringende Verdacht, dass diese Gegenstände bei Ladendiebstählen entwendet wurden.

    Die Kripo Schwabach hat die Ermittlungen zur Feststellung der einzelnen Tatorte aufgenommen. Bei der Überprüfung der mitgeführten Reisepässe wurde bei dem 21-Jährigen festgestellt, dass dessen Ausweis offensichtlich verfälscht war. Er hatte den Ausweis einer anderen Person mit seinem Lichtbild versehen. Nachdem die wahre Identität des Mannes festgestellt war, stellte sich heraus, dass gegen ihn zwei Haftbefehle mit einer Gesamtfreiheitsstrafe von 10 Monaten bestanden. Er war bereits in früheren Jahren aus der Bundesrepublik abgeschoben worden. Gegen ihn bestand ein Einreiseverbot.

    Gegen beide wurde durch den Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg Haftbefehl erlassen. Sie kamen in U-Haft.

Hinweis für die Presse:     Das Diebesgut befindet sich bei der hiesigen Kriminaldienststelle und kann bei Interesse nach Rücksprache mit der hiesigen Pressestelle, Tel. 09122/927-215, zur Veröffentlichung fotografiert werden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: