Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (799) Rauschgifthändler gingen der Polizei ins Netz

    Fürth/Nürnberg (ots) - Umfangreiche Ermittlungen der Rauschgiftfahnder der Kriminalpolizei Fürth führten zur Festnahme von fünf Rauschgifthändlern. Alle Tatverdächtigen befinden sich mittlerweile in Haft.

    Den Tatverdächtigen, vier Männern im Alter zwischen 34 und 54 Jahren, sowie einer Frau (43), wird vorgeworfen, ca. 20 Kilogramm Haschisch über einen Zeitraum von Mitte des Jahres 2007 bis Anfang des Jahres 2009 beschafft bzw. weiterverkauft zu haben. Die Fahnder konnten zudem mehrere Kilogramm Amphetamin sicherstellen.

    Der Haupthändler, ein 54-jähriger Arbeitsloser aus Fürth, hatte das Rauschgift an die vier anderen Täter verkauft. Diese veräußerten ihrerseits das angekaufte Rauschgift weiter. Alle fünf verwendeten zudem geringe Mengen für den Eigenkonsum.

    Bei den durchgeführten Wohnungsdurchsuchungen konnten noch mehrere Kilogramm verschiedener Betäubungsmittel sowie mehrere 10.000 Euro Bargeld sichergestellt werden.

    Die beiden letzten noch auf freiem Fuß befindlichen Tatverdächtigen in diesem Tatkomplex - ein 40 Jahre alter Mann und seine 43 Jahre alte Freundin - konnten gestern Morgen (28.04.2009) in ihrer Fürther Wohnung festgenommen werden.

    Die Vermarktung der Drogen fand mit Schwerpunkt im Nürnberger und Fürther Raum, jedoch in Einzelfällen im gesamten mittelfränkischen Gebiet statt. Die Ermittlungen hinsichtlich diverser Kleinabnehmer dauern noch an.

    Michael Sporrer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: