Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (636) Kinderwagen in Brand gesetzt

    Hersbruck (ots) - Ein bislang Unbekannter hat am frühen Sonntagmorgen (05.04.2009) gegen 04.50 Uhr zwei Kinderwagen in einem Mehrfamilienhaus in Hersbruck in der Wilhelm-Ulmer-Straße in Brand gesetzt.

    Ein Bewohner des Anwesens bemerkte den Rauch und verständigte umgehend Feuerwehr und Polizei. Durch die starke Rauchentwicklung mussten einige Bewohner das Anwesen verlassen, andere blieben auf Anweisung der Feuerwehr in ihren Wohnungen. Die Freiwillige Feuerwehr Hersbruck war mit 30 Mann vor Ort und konnte den Brand rasch löschen. Zwei Personen erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Sie kamen zur ärztlichen Versorgung ins Hersbrucker Krankenhaus.

    Nach Ermittlungen der Schwabacher Kripo liegt Brandstiftung vor. Die Kinderwagen waren auf einem Treppenabsatz in einer Nische zum Kellerflur abgestellt. Der Sachschaden am Gebäude wird auf 15 - 20.000 Euro geschätzt; die Ermittlungen dauern an.

    Peter Grimm/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: