Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (326) Wohnhaus teilweise eingestürzt - eine Person wurde tot geborgen

    Höchstadt an der Aisch (ots) - Wie mit Meldung Nr. 325 vom 18.02.2009 berichtet, stürzte gestern (Mittwoch 18.02.2009) in Höchstadt an der Aisch, Landkreis Erlangen-Höchstadt, ein Mehrfamilienhaus teilweise ein. Fünf Personen erlitten dabei leichte bis mittelschwere Verletzungen. Eine Person wurde inzwischen tot geborgen.

    Die eingesetzten Rettungskräfte suchten seit den Vormittagsstunden des 18.02.2009 ohne Unterbrechung nach einem vermissten männlichen Mitbewohner des stark beschädigten Wohnhauses. Gegen 22.30 Uhr wurde an der Westseite des Hauses im Außenbereich eine männliche Person tot aufgefunden. Der Mann wurde vermutlich durch die bei der Explosion entstandene Druckwelle nach außen geschleudert und unter den Trümmern begraben. Nach dem ersten äußeren Anschein handelt es sich um den vermissten Mieter. Die genaue Todesursache wird durch eine Obduktion geklärt. Es wird nachberichtet.  / Elke Schönwald

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: