Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (161) Einbrecher über Fingerabdruck identifiziert

    Nürnberg (ots) - Anfang Dezember 2008 war ein Unbekannter in Kellerabteile eines Mehrfamilienhauses im Nürnberger Stadtteil Steinbühl eingebrochen und hatte Gegenstände im Wert von mehreren hundert Euro entwendet. Jetzt wurde ein 25-Jähriger aufgrund eines AFIS-Treffers als Tatverdächtiger identifiziert.

    Am 5.12.2008 drang der Einbrecher auf noch unbekannte Weise in den Keller des Mehrfamilienhauses ein und hebelte dort drei Kellerabteile auf. In einem der Lattenverschläge fand er Kartons mit Modelleisenbahnen und Zubehör. Nachdem er einige der Kartons durchsucht hatte, verschwand er mit mehreren Spielzeugmodellen im Wert von einigen hundert Euro zunächst unerkannt.

    Die Nürnberger Kripo konnte durch die Spurensicherung vor Ort an einem der geöffneten Kartons eine Fingerspur sichern, die nach einem Abgleich im AFIS, dem Automatisierten Fingerabdruck-Identifizierungssystem, schließlich zu dem 25-jährigen Tatverdächtigen führte. Gegen den Mann wurde Anzeige wegen besonders schweren Fall des Diebstahls erstattet. Er macht jedoch zur Tat bisher keine Angaben.

    Rainer Seebauer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: