Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (3) Sammlerleidenschaft wurde Trio zum Verhängnis

      Nürnberg (ots) - Heute früh, gegen 02.00 Uhr, wurde in
Nürnberg-Neuröthenbach ein mit drei Personen besetzter Opel
Corsa einer Routinekontrolle unterzogen.

    Als die Beamten in einer Plastiktüte rund 30 Fahrzeugembleme der verschiedensten Automarken fanden, wurden sie stutzig. Auf Befragen gaben die beiden 18-jährigen Männer und ihre 17-jährige Begleiterin zu, kurz zuvor Embleme von einem Ferrari und einem VW entwendet zu haben. Das Trio wurde festgenommen und zur Wache verbracht. Dort zeigten sie sich weiterhin geständig und gaben zu, im Verlauf des letzten Jahres im Nürnberger Westen ca. 40 bis 50 Embleme im Wert von ca. 1.500 DM von Autos abmontiert und entwendet zu haben. Die 17-jährige Schülerin sei nur bei einigen Taten dabei gewesen und habe lediglich Schmiere gestanden.

    Motiv der beiden 18-Jährigen war die Sammlerleidenschaft, die sie dazu trieb, von jeder auf dem Markt befindlichen Automarke mindestens ein Emblem besitzen zu wollen. Nach ihrem Geständnis wurden die zwei 18-Jährigen auf freien Fuß gesetzt. Die 17-Jährige wurde ihren Eltern übergeben.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: