Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (63) Mehrere Schlägereien unter Jugendlichen

    Fürth (ots) - Am 10.01.2009, kurz nach Mitternacht, kam es im Bereich der Flößaustraße in Fürth zu mehreren Auseinandersetzungen zwischen Jugendlichen, die teilweise in Schlägereien endeten. Die Polizei musste mit mehreren Streifenfahrzeugen vor Ort.

    Im Anschluss an einen Diskothekenbesuch in der Nacht vom 09. zum 10.01.2009 war es kurz nach Mitternacht zunächst im Bereich Flößaustraße/Pickertstraße zu Streitereien und auch zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen Jugendlichen gekommen. Beim Eintreffen der Streifen der Polizeiinspektion Fürth wurden ca. 250 bis 300 meist Jugendliche und Heranwachsende gezählt. Unter diesen stellten die Streifen auch mehrere Heranwachsende fest, die bereits wegen Körperverletzungsdelikten polizeilich bekannt waren.

    Beim Eintreffen der ersten Streifen rannten die Jugendlichen in alle Richtungen davon. Kurze Zeit später wurden dann aus dem Bereich Pickertstraße/Jakobinenstraße Auseinandersetzungen mitgeteilt. Dort konnten dann bis zu 50 Jugendliche angetroffen werden. Diese wurden anschließend mit Hilfe mehrerer Streifen der PI Fürth überprüft.

    Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen war es zu mindestens drei gefährlichen Körperverletzungen zwischen russischen und türkischen Staatsangehörigen gekommen. An Verletzungen sind derzeit ein Nasenbeinbruch, Schnittverletzungen und diverse Hämatome bekannt. Fünf Tatverdächtige im Alter zwischen 16 und 19 Jahren wurden in Gewahrsam genommen und anschließend ihren Eltern übergeben. Alle Festgenommenen waren erkennbar alkoholisiert.

    Noch in der Nacht hat die Arbeitsgruppe für Jugendliche der Polizeiinspektion Fürth die Ermittlungen aufgenommen. Dazu werden auch Videoaufzeichnungen ausgewertet.

    Peter Schnellinger/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: