Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: Balkonsturz mit tödlichem Ausgang

Nürnberg (ots) - Am Ostersonntag, 23.4.2000, gegen 03.45 Uhr stürzte eine 32-jährige Frau in Ansbach, Eichendorffstraße, ihr 9-jähriges Mädchen vom Balkon im 4. Stock eines Mehrfamilienwohn- hauses. Das Kind erlitt durch den Sturz tödliche Verletzungen. Die verheiratete Frau leidet unter einer Psychose. Sie gab an, Stimmen von bekannten Personen zu hören, die ihr und ihrer Familie Böses wollen. Von diesen Stimmen erfuhr sie, daß ihre Tochter im weiteren Leben Schlimmes zu erwarten habe. Um die Tochter von den Schicksalschlägen des Lebens zu bewahren, entschloß sich die Frau, ihre Tochter vom Bal- kon in den Tod zu stürzen. Ebenso wollte sie auch ihren Ehe- mann und anschließend sich selbst in gleicher Weise töten. Der Ehemann schlief zum Zeitpunkt der Tat und bemerkte nichts von den Vorgängen. Nach der Tat verständigte die Frau über Notruf die Polizei und teilte mit, daß ihre Tochter vom Balkon gestürzt sei. Sie wird am Ostermontag dem Ermittlungsrichter am Amts- gericht Ansbach vorgeführt. Die Staatsanwaltschaft Ansbach hat Antrag auf einen Unterbringungsbefehl gestellt. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale Telefon: 0911-211-2350 Fax: 0911-211-2370 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: