Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2289) Radfahrer flüchtete

Nürnberg (ots) - Am Mittwochvormittag (10.12.2008) flüchtete in der Schweinauer Hauptstraße ein Radfahrer nach einem Verkehrsunfall mit einem Pkw. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 EUR. Gegen 07:45 Uhr befuhr ein 30-jähriger Pkw-Fahrer die Schweinauer Hauptstraße in stadtauswärtige Richtung. Wie er nach rechts in die Hansastraße einbiegen wollte, kam von rechts -vom dortigen Gehweg- ein jugendlicher Radfahrer und fuhr gegen die Front des Pkws. Der junge Radfahrer stürzte hierbei über die Motorhaube und dürfte sich verletzt haben. Nach dem Unfall stand der Junge auf und gab an, keine Zeit zu haben, da er in die Schule müsse. Anschließend schob er sein stark beschädigtes Rad in Richtung Fernsehturm/Kanalbrücke. An der Unfallstelle war noch ein zweiter Junge mit seinem Rad, der offenbar zu dem unfallbeteiligten Radfahrer gehörte. Das gestürzte Kind ist ca. 10 bis 12 Jahre alt, ca. 150 - 160 cm groß und hatte eine kräftige Statur. Es trug eine schwarze Stoffjacke und eine runde, schwarze Wollmütze. Der zweite Junge war etwa gleich alt und etwas kleiner. Er trug eine Stoffjacke im Military-Look. Der Schüler dürfte sich bei dem Unfall verletzt haben. Sein Fahrrad wurde bei dem Anstoß schwer beschädigt. Zeugen, die Angaben über den Unfallhergang bzw. über die Unfallbeteiligten machen können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Nürnberg unter Tel. 0911/6583-1630 oder bei jeder anderen Polizeidienstelle zu melden. Robert Schmitt/hu Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: