Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2247) Einbruch vorgetäuscht

    Fürth (ots) - Ende August diesen Jahres wurde die Fensterscheibe eines Bettenfachgeschäftes in Fürth eingeworfen. Bei dem angeblichen Einbruch wurden ca. 1500 EUR entwendet. Zwei Tatverdächtige wurden ermittelt.

    Wie sich für die Kripo Fürth nun herausstellte, hatte ein Angestellter zusammen mit seinem Bekannten aus der Kasse des Fachgeschäftes das Geld entnommen. Um nicht selbst in den Verdacht des Diebstahls zu geraten, legte er falsche Spuren. So leerte er u.a. den Inhalt eines Schreibtisches auf den Büroboden. Nachdem der 31-jährige Fürther für Unordnung in der Filiale gesorgt hatte, warf sein 21-jähriger Bekannter noch einen Stein in das Schaufenster.

    Gegen beide Beschuldigte wird nun wegen Diebstahls und des Vortäuschens einer Straftat ermittelt.

    Robert Schmitt/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: