Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2180) Versuchter Werkstattaufbruch durch DNA-Spur geklärt

    Nürnberg (ots) - Durch eine hinterlassene DNA-Spur gelang es den Ermittlern der Kripo Nürnberg, den Einbruch in eine Nürnberger Werkstatt vom Juni 2006 aufzuklären. Ein 20-jähriger Mann ist der Tat dringend verdächtig.

    Durch das Einschlagen einer Scheibe der Hintertür gelangte der zunächst unbekannte Täter in der Nacht vom 26. auf den 27. Mai 2006 in das Gebäude in der Nürnberger Südstadt. Letztlich gelang es dem Unbekannt aber nicht, Wertgegenstände zu stehlen. Allerdings hinterließ er einen Sachschaden in Höhe von ca. 100,-- Euro.

    Am Tatort zurückgelassene und später ausgewertete DNA-Spuren führten nun zum Erfolg. Der 20-Jährige, der sich nicht zum Sachverhalt äußert, wird wegen des dringenden Tatverdachtes des schweren Diebstahls angezeigt.

    Bert Rauenbusch/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: