Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2171) Sex-Hotline angerufen

Erlangen (ots) - Mehrfach benutzte ein 40-jähriger Erlanger das Telefon eines Freundes, um sich mit der Sex-Hotline zu vergnügen. Bereits im September 2008 besuchte ein 40-jähriger Erlanger einen 39-jährigen Freund in dessen Wohnung und lud ihn mehrfach zum Bierkonsum ein. Im Rahmen des Zechgelages fragte der 40-Jährige beim Wohnungsinhaber auch nach, ob er mal seine Freundin anrufen könne. Gegen dieses Telefonat hatte der 39-Jährige nichts, schlief aber regelmäßig bei den Trinkgelagen ein, da er nicht so trinkfest war wie sein Gast. Das friedliche Dahinschlummern des Gastgebers nutzte der 40-Jährige aus und vertrieb sich die Zeit mit kostspieligen Sex-Hotlines. 1.500 Euro Telefongebühren erschienen dem 39-Jährigen dann doch zu hoch. Er überprüfte den Sachverhalt und erstattete Anzeige bei der Erlanger Kripo. Peter Grimm/n Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: