Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2070) Kundendaten missbraucht

    Nürnberg (ots) - Ein Angestellter eines Online-Versandhauses nutzte Kundenkreditkartendaten, um seine Online-Spielsucht zu finanzieren. Der 17-jährige Nürnberger konnte nach umfangreichen Ermittlungen nun überführt werden.

    Im April und im August diesen Jahres verwendete der Schüler die Daten, welche er in seiner Nebentätigkeit als Telefonist erlangt hatte. Er veruntreute die Daten seiner Kunden, indem er sie bei der Registrierung zu einem Online-Pokerspiel angab. Folge war, dass so zwei Bürgern Kosten in Höhe von ca. 500 Euro in Rechnung gestellt wurden.

    Angesichts der klaren Beweislage räumte der Gymnasiast gegenüber den Ermittlern des Betrugskommissariats die Taten ein. Neben dem strafrechtlichen Betrugsvorwurf muss er sich auch noch den zivilgerichtlichen Forderungen der geprellten Kunden stellen.

    Robert Schmitt/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: