FW-MG: LKW-Unfall

Mönchengladbach, 17.10.2017, 06:50 Uhr, BAB 61, FR Koblenz (ots) - Alarmiert waren die Kräfte der Feuer- und ...

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2050) Kohlestaublaster kippte um

    Feucht (ots) - Gestern Abend, 11.11.2008, kurz vor 18.00 Uhr, kippte auf der BAB A 6, Höhe Langwasser, in Fahrtrichtung Amberg ein 40-Tonner, beladen mit Kohlestaub, nachdem er von der Fahrbahn abkam, in der Böschung um.

    Ein 33-jähriger Lkw-Fahrer aus Sachsen-Anhalt war mit seinem Silozug zunächst auf den Seitenstreifen geraten, stieß hier mit einem haltenden Fahrzeug zusammen, kam anschließend von der Fahrbahn ab und kippte in der Böschung auf die linke Fahrzeugseite um. Der Unfallverursacher wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste durch die Berufsfeuerwehr Nürnberg befreit werden. Er kam mit mittelschweren Verletzungen ins Klinikum Nürnberg-Süd. Wie durch ein Glück blieb der andere Unfallbeteiligte, ein 55-jähriger Italiener, der zum Telefonieren auf dem Seitenstreifen angehalten hatte, unverletzt.

    Die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig und zogen sich über mehrere Stunden hin. Die Ladung des Siloaufliegers, bestehend aus 25 Tonnen Kohlefilterstaub, musste durch ein herbeigerufenes Spezialfahrzeug in einen Ersatzlaster, der aus Rosenheim kam, umgepumpt werden. Der Kohlefilterstaub ist laut Auskunft der Feuerwehr für Mensch sowie Umwelt gefährlich.

    Im Zuge der Bergungsarbeiten musste die komplette Fahrbahn in Richtung Amberg gesperrt werden. Im abendlichen Berufsverkehr kam es zu erheblichen Behinderungen. Da der Kraftstofftank des Lasters aufgerissen wurde, flossen ca. 200 - 300 Liter Dieselkraftstoff ins Erdreich, dieses wurde abgebaggert. Der Sachschaden wird auf ca. 150.000 Euro geschätzt.

    Peter Grimm/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: