Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2032) Betrügerische Teppichhändler festgenommen

    Nürnberg (ots) - Zwei Teppichhändler, die in den letzten Tagen wiederholt versucht hatten, Billigware als hochwertige Seidenteppiche teuer zu verkaufen, wurden in Nürnberg festgenommen.

    Wie am 07.11.2008 berichtet (Meldung 2080), waren die beiden 38- und 31-Jährigen schon in Herzogenaurach und in Nürnberg-Gleißhammer aufgefallen, als sie total überteuerte Stücke  verkaufen wollten. Richtigerweise wandten sich die ausgewählten Kunden sofort an die Polizei.

    Auch im letzten Fall wurde die Polizei informiert. Am 06.11.2008 hatte der 38-Jährige einer älteren Dame aus Nürnberg-Röthenbach zwei angebliche Seidenteppiche, die einen Wert von mindestens 22.000 Euro hätten, nach einigem Handeln für 8000 Euro verkauft. 2000 Euro und eine goldene Uhr im Wert von 500 Euro wurden sofort bezahlt, der Rest sollte am 07.11. 2008 beglichen werden.

    Da die Käuferin misstrauisch wurde, bat sie die Polizei um Hilfe. Zur Geldübergabe kam dann auch die Polizei und nahm den 38-jährigen Teppichhändler wegen des Verdachts des Betrugs fest. Eine erste Begutachtung der Teppiche ergab, dass es keine Seidenteppiche waren sondern billige Chinaware, bestehend aus Baumwolle, die mit chemischen Zusatzstoffen einen seidenähnlichen Glanz erhalten hatte. Beide Teppiche haben einen maximalen Wert von 500 Euro. Auch der 31-jährige Komplize, der im Pkw vor dem Haus wartete, wurde festgenommen. Im Pkw befanden sich noch weitere Teppiche. Gegen die beiden wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der 38-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft zur Klärung der Haftfrage überstellt, da er in anderer Sache noch unter Bewährung steht und ein Bewährungswiderruf zu erwarten ist.

    Die Polizei sucht nach weiteren ausgewählten Kaufinteressenten, bei denen in den letzten Tagen "wertvolle" Teppiche angepriesen wurden. Der 38-jährige Verkäufer ist 174 cm groß, schlank, hat schwarze Haare und Vollbart. Er trug Jeans und leichtes glänzendes dunkelblaues Sakko. Der 31-jährige Fahrer ist ebenfalls 174 cm groß, schlank und hat lange dunkle Haare, die nach hinten zum Zopf gebunden waren, sowie einen 3-Tages-Bart. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter Telefon 0911/2112-3333 entgegen.

    Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor betrügerischen Teppichgeschäften an der Haustüre. Wertvolle Teppiche sollten erst nach der Begutachtung durch einen Fachmann gekauft werden. Ansonsten kann aus einem vermeintlichen Schnäppchen der große Flop werden.

    Peter Grösch/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: