Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1995) Vier Verletzte bei zwei Verkehrsunfällen in Nürnberg - Zeugen gesucht

Nürnberg (ots) - Zwei schwer und zwei Leichtverletzte sind die Bilanz zweier Verkehrsunfälle, die sich gestern Abend (04.11.2008) innerhalb weniger Stunden im Stadtgebiet Nürnberg ereignet haben. Die Verkehrspolizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen. Zunächst kam es gegen 18:30 Uhr am Leipziger Platz zur Kollision zwischen einem Pkw und einem Fußgänger. Nach bisherigem Ermittlungsstand überquerte ein 45-Jähriger die Fußgängerfurt an der Mommsenstraße bei Rotlicht, als er vom Pkw eines 23-jährigen Laufers erfasst wurde. Mit schwersten Verletzungen kam der Fußgänger in ein Krankenhaus. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde zur Unfallaufnahme ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Unfallstelle war ca. 2 Stunden gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Drei Stunden später stieß eine 26-jährige Nürnbergerin mit ihrem Pkw beim Abbiegen mit dem entgegenkommenden Fahrzeug eines 44-jährigen Saarbrückeners zusammen. Dabei wurde die Frau eingeklemmt. Die 26-Jährige bog kurz vor der Kreuzung Erlanger Straße/ Kilianstraße nach links in eine Tankstelle ein, während der 44-Jährige die Erlanger Straße stadtauswärts fuhr. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Pkw der jungen Frau auf die Gegenfahrbahn. Erst durch den Einsatz der Feuerwehr gelang es letztlich, die Schwerverletzte aus dem Fahrzeugwrack zu bergen. Im unfallbeteiligten Saarbrückener Fahrzeug wurden sowohl der Fahrer als auch seine 28-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 20.000,-- Euro. Zeugen der Unfälle werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 65 83 - 16 30 in Verbindung zu setzen. Bert Rauenbusch/hu Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: