Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) Junger Mann sorgte für Aufregung

Erlangen (ots) - Ein junger Mann sorgte in den gestrigen späten Abendstunden für große Aufregung, als er ankündigte, sich zu erschießen. Vorausgegangen war ein Streit mit seiner Freundin, in dessen Verlauf dieser derart eskalierte, dass der 17-Jährige sich mit einer Faustfeuerwaffe eine Verletzung am linken Oberschenkel zufügte. Anschließend verließ er das Anwesen im Stadtteil Erlangen-Bruck und ging zu einer Bushaltestelle an der Fürther Straße. Vorher jedoch äußerte er noch, dass er 40 Tabletten eines Drogenersatzmittels eingenommen hatte. Als zwischenzeitlich verständigte Polizeibeamte ihn dort antrafen, hielt er sich die Pistole mal in den Mund bzw. an die Schläfe und drohte, falls sich einer der Beamten ihm nähere, sich zu erschießen. Daraufhin entwickelte sich eine Diskussion, in deren Verlauf er auch mehrmals die Waffe in Richtung der verhandelnden Polizeibeamten richtete. Trotz der Abgabe eines Warnschusses ließ sich der junge Forchheimer nicht beeindrucken und wiederholte seine Drohungen. Erst nach fast 40-minütigen Verhandlungen, in denen auch Angehörige des jungen Mannes eingeschaltet waren, gelang es, ihn zu überwältigen und festzunehmen. Als er mit seiner Pistole hantierte und diese ihm dabei entglitt, griffen Polizeibeamte zu. Ihnen gegenüber leistete er aber noch so heftigen Widerstand, dass er und die Festnehmenden leichte Verletzungen erlitten. Wie sich im Nachhinein herausstellte, handelte es sich bei der Waffe um eine Schreckschusspistole. Wegen seiner Schusswunde am Oberschenkel sowie der Einnahme der Medikamente wurde der 17-Jährige in die Klinik eingeliefert. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Erlangen - Pressestelle Telefon: 09131-760-214 Fax: 09131-760-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: