Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1896) Eisenbahnwaggon ausgebrannt

    Nürnberg (ots) - Am frühen Nachmittag (23.10.2008) brannte im Nürnberger Stadtteil Tullnau ein ausgedienter Eisenbahnwaggon ab. Die Ursache hierfür ist noch ungeklärt.

    Gegen 13:00 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr von Zeugen verständigt, dass es auf einem ungenutzten Bahngelände in der Tullnaustraße zu einer Explosion gekommen und nun starker Rauch zu sehen sei.

    Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein Güterwaggon in Flammen. Durch das Feuer wurde nach Angaben der Feuerwehr eine im Waggon gelagerte Propangasflasche so erhitzt, dass sie letztlich explodierte. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden steht noch nicht fest.

    Während des Einsatzes musste die Tullnaustraße in beide Richtungen für den Verkehr gesperrt werden. Es kam zu geringfügigen Behinderungen.

    Die Ermittlungen zur Erforschung der Brandursache haben die Brandfahnder der Kripo Nürnberg aufgenommen.

    Bert Rauenbusch/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: