Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1860) Polizeibeamter schritt ein - Geschädigter gesucht

    Nürnberg (ots) - Am 20.10.2008 schlug ein Mann nach einer Rangelei in der U-Bahn seinem Kontrahenten auf den Kopf. Ein zufällig anwesender Polizeibeamter nahm den Tatverdächtigen fest.

    Gegen 12.15 Uhr hielt ein U-Bahnzug der Linie U 1 von Langwasser kommend an der U-Bahnhaltestelle Hauptbahnhof. Beim Ein- und Aussteigen kam es zu einem Gedränge, in dessen Verlauf sich ein 71-jähriger Mann über das Verhalten eines weiteren Mannes lautstark äußerte. Der spätere Beschuldigte kehrte, nachdem er zunächst die U-Bahn verlassen wollte, in den Wagen zurück und schlug dem Geschädigten über eine Plexiglasabtrennung der U-Bahn hinweg auf den Kopf. Danach stieg er wieder aus und wurde von einem zufällig anwesenden Polizeibeamten, der die Tat beobachtet hatte, festgenommen. Die Polizei sucht nun den Geschädigten, der mit dem U-Bahnzug weiterfuhr. Die Polizei bittet den Mann, vermutlich türkischer Herkunft, sich mit der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte unter der Telefonnummer 0911/2112-6115 in Verbindung zu setzen.

    Michael Sporrer/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: