Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (11) Prostituierte überfallen

      Nürnberg (ots) - Heute Morgen, gegen 10.00 Uhr, wurde in
einem Anwesen an der Frauentormauer in Nürnberg eine 52-jährige
Prostituierte Opfer eines Überfalls. Nachdem die Frau mit einem
Freier handelseinig geworden war und ihn im 1. Stock des
Anwesens zur Zahlung aufforderte, zog dieser plötzlich aus
seiner Lederjacke eine Schusswaffe und bedrohte damit die Frau.

    Diese packte reaktionsschnell ihren Freier am rechten Unterarm, verdrehte diesen und drückte den Mann zur Tür hinaus. Dieser ließ daraufhin die Schusswaffe fallen und flüchtete zur Haustür. Da er die Tür nicht öffnen konnte, sprang er durch das geöffnete Haustürfenster auf die Straße, stürzte und brach sich den linken Unterschenkel.

    Eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte brauchte den Mann nur noch festnehmen.

    Bei ihm handelte es sich um einen 18-jährigen libanesischen Staatsangehörigen aus Nürnberg. Er musste zur stationären Behandlung in eine Nürnberger Klinik gebracht werden.

    Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter Vergewaltigung eingeleitet. Als Motiv gab er an, dass er durch sein Handeln den Geschlechtsverkehr kostenlos erzwingen wollte.

    Der Tatverdächtige stand nicht unter Alkoholeinwirkung. Die Waffe stellte sich als Spielzeugpistole heraus, die einer echten Schusswaffe täuschend ähnlich sah. Außerdem wurde bei der Durchsuchung seiner Kleidung eine Rolle Klebeband sichergestellt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: