Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (9) Mit 20.000 Volt Starkstromleitung in Berührung gekommen

Ansbach (ots) - Gestern Morgen wollte ein 32-jähriger Lastwagenfahrer in dem zur Gemeinde Münchsteinach gehörenden Ort Neuebersbach, Kreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim, einen Lastwagen mit aufgebautem Bohrturm reinigen. Wegen der Reinigungsarbeiten hatte er den Bohrturm bereits ausgefahren und rangierte mit dem Lkw auf dem Gelände einer Brunnenbaufirma. Dabei geriet das Bohrgestänge mit der über das Gelände führenden 20.000 Volt Starkstromleitung in Berührung. Durch den Stromabfluss über den Lkw ins Erdreich zerplatzten mehrere Reifen. Als der 32-Jährige daraufhin aus der Fahrerkabine ausstieg, erhielt er einen heftigen Stromschlag. Mit leichten Brandverletzungen konnte sich der Mann jedoch in Sicherheit bringen. Das Fahrzeug selber stand jedoch weiterhin unter Strom. Kurz darauf wurde aufgrund einer automatisierten Meldung bei der Zentrale des Stromversorgers in Bayreuth die Überlandleitung im Raum Münchsteinach ausgeschaltet. Die sofort herbei gerufene Feuerwehr sperrte den Bereich des unter Strom stehenden Lkw bis zur Energieunterbrechung ab. Der 32-Jährige kam mit leichten Brandverletzungen in ein Krankenhaus und hatte den Stromstoß glimpflich überstanden. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Ansbach - Pressestelle Telefon: 0981-9094-213 Fax: 0981-9094-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: