Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1765) Unfreiwillig im Windloch übernachtet

Hersbruck (ots) - Ein Hobbyhöhlenforscher musste die Nacht von 05. auf 06.10.2008 im Windloch einer Höhle im Gemeindebereich Hartenstein bei Großmeinfeld (Lkrs. Nürnberger Land) unfreiwillig verbringen. Zwei junge Männer aus dem Bereich Gräfenberg (25 und 27 Jahre alt) stiegen Sonntagnachmittag, 05.10.2008, gegen 17.00 Uhr, ins Windloch ab. Kurz nach Mitternacht, gegen 01.00 Uhr, konnte der 25-Jährige die Höhle aus eigener Kraft verlassen, seine Rettungsversuche, seinen Freund mit hinauszunehmen, blieben erfolglos. Gegen 07.30 Uhr verständigte der 25-Jährige über Notruf die Polizei. Bergwacht und Feuerwehr rückten mit knapp 30 Mann an. Gegen 09.00 Uhr konnte der 27-Jährige unverletzt geborgen werden. Ihn hatten die Kräfte verlassen, er war zu schwach. Auch fehlte es ihm an Erfahrung, um die Höhle aus eigener Kraft zu verlassen. Peter Grimm/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: