Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1669) Nach Kirchweihbesuch ausgeraubt

    Ansbach (ots) - Am Samstag, 20.09.2008, gegen 21.25 Uhr, wurde ein 54-jähriger Mann auf dem Nachhauseweg von der Herriedener Kirchweih von einem Unbekannten überfallen und ausgeraubt. Der Geschädigte erlitt mehrere Prellungen und ein blaues Auge.

    Der 54-Jährige lief vom Festplatz in Richtung Bahnhofstraße. Dabei nahm er einen Umweg hinter den Tennisplätzen an der Altmühl entlang. Am sogenannten Alten Freibad hörte er das Gegröle mehrerer Jugendlicher. Etwa 100 m nachdem er die Jugendlichen passiert hatte, sprang ein junger Mann hinter einem Gebüsch hervor, schlug mit Fäusten auf den Geschädigten ein, schubste ihn zu Boden und trat noch mit den Füßen zu. Anschließend zog der Räuber dem Überfallenen die Geldbörse mit mehreren Hundert Euro Bargeld aus der Gesäßtasche und flüchtete.

    Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: ca. 17 bis 22 Jahre alt, ca. 190 cm groß, schlanke, sportliche Figur, sprach nahezu akzentfrei Deutsch, trug helle Trainingsjacke und eine weiße Baseballmütze.

    Die Kriminalpolizeiinspektion Ansbach hat die Ermittlungen übernommen.

    Zeugen, die während der fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben werden gebeten, sich bei der Polizei unter dem Hinweistelefon 0911/2112-3333 zu melden.

    Elke Schönwald/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: