Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1590) Geschwindigkeitsmessungen enttarnten Raser

    Fürth (ots) - Am Mittwoch, 10.09.2008, führte die Verkehrspolizeiinspektion Fürth auf der Südwesttangente Geschwindigkeitsmessungen durch. Insgesamt ergaben sich 306 Verstöße.

    Die eingesetzten Polizeibeamten bauten eine Messstelle zwischen den Anschlussstellen Zirndorf und der Anschlussstelle Fürth-Fürberg auf. Im Messzeitraum von 8 Stunden konnten insgesamt 306 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt werden. 250 mal lag die Geschwindigkeit der Fahrzeugführer im Verwarnungsbereich, 56 Fahrer erwartet eine Anzeige. Den Spitzenwert erreichte ein Fahrer mit 145 km/h. Dieser muss mit 275 Euro Bußgeld, 2 Monaten Fahrverbot und 4 Punkten rechnen.

    Rein rechnerisch wurde auf diesem Streckenabschnitt alle 2 Minuten ein Geschwindigkeitsverstoß festgestellt. Überhöhte Geschwindigkeit stellt einer der häufigsten Unfallursachen dar. Die Verkehrspolizeiinspektion Fürth wird daher auch in Zukunft verstärkt Geschwindigkeitsmessungen durchführen.

    Michael Sporrer/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: